Vorübergehende Überlassung von Schusswaffen

 Bei der vorübergehenden Überlassung von Schusswaffen an Berechtigte empfiehlt es sich, der Ausweispflicht aus §38 WaffG nachzukommen, indem die überlassenen Waffen in einem Formular nach folgendem Vordruck aufgeführt werden:

Nachweis über die vorübergehende Berechtigung zum Erwerb / Führen von Waffen

 

Bescheinigung waffenrechtlicher Bedürfnisse

 

Antrag auf Bescheinigung waffenrechtlicher Bedürfnisse nach § 14 Abs.2 WaffG      (auf grüne WBK Grundbedürfnis)

 

Antrag auf Bescheinigung waffenrechtlicher Bedürfnisse nach § 14 Abs. 3 WaffG     (auf grüne WBK über das Grundbedürfnis hinaus)

 

Antrag auf Bescheinigung waffenrechtlicher Bedürfnisse nach § 14 Abs. 4 WaffG.    (auf gelbe WBK)

 

Bei erstmaliger Beantragung einer Waffenrechtlichen Befürwortung ist der Nachweis der Sachkunde dem Antrag mit beizulegen.

Bei Beantragung einer Waffenrechtlichen Befürwortung ist dem Antrag eine Kopie der Waffenbesitzkarte/n beizulegen.

 

 

HANDBUCH Bund der Militär- und Polizeischützen e.V.

Basis aller unserer sportlichen Aktivitäten bildet das vorliegende, sorgsam ausgearbeitete Regelwerk unseres Verbandes. Jedes Mitglied des BDMP e.V. muss sich damit vertraut machen, um sich in Training und Wettkampf entsprechend dieser Regelvorgaben verhalten zu können. Sportliche Fairness und die Bestrebung nach ständiger Verbesserung der eigenen Leistungen, vereint mit fundierter Regelkenntnis müssen die Grundprinzipien eines jeden BDMP-Schützen sein und bleiben. Quelle: BDMP Webseite

Das Handbuch kann von der BDMP-Seite als PDF-Dokument heruntergeladen werden. http://www.bdmp.de/handbuch

Schiessbucheinlageblatt zum selber Drucken.